Hot-Cold-Stonemassage

Bei dieser speziellen Massagetechnik dringt durch den Einsatz von erhitzten bzw. abgekühlten Steinen die Wärme bzw. Kälte bis in die tieferen Körperzonen ein und beeinflusst so das vegetative Nervensystem

Das Ergebnis der Anwendung ist körperliches und seelisches Gleichgewicht, allgemeines Wohlbefinden und die Aktivierung körpereigener Energiequellen. Die Massage wird mit vulkanischen Lavasteinen (Basalt) und mit Marmorsteinen durchgeführt.

 

Kenntnisse und Fertigkeiten:

 

Der/die AbsolventIn:

  • kennt den geschichtlichen Hintergrund der Hot-Cold-Stonemassage, ihre Varianten und unterschiedlichen Erscheinungsformen
  • kennt und versteht die spezifischen Indikationen und Kontraindikationen der Hot-Cold-Stonemassage und die daraus resultierenden individuellen Behandlungspläne
  • kann mittels dem Einsatz von warmen bzw. kalten Steinen eine Hot-Cold-Stone-Ganzkörpermassage individuell am Kunden durchführen
  • beherrscht mehrere Anwendungsvarianten der Steine für die Behandlung des Kunden
  • kennt sedierende und tonisierende Behandlungsverfahren auf Basis der Hot-Cold-Stonemassage und kann diese eigenverantwortlich anwenden
  • kann die Kunden/Innen vor, während und nach der Behandlung betreuen, sowie diese über möglicherweise auftretende Hauterscheinungen aufklären
  • kennt und versteht die Grundprinzipien der östlichen Energielehre und kann diese Sichtweise in die Behandlung einfließen lassen
  • kennt und versteht die Wichtigkeit der richtigen Techniken der Erwärmung, Abkühlung und Reinigung der Steine

inklusive Arbeitsunterlagen
Voraussetzung: keine

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider