Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul B

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden.

Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes.

Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

Kursinhalt:

  • Wiederholung der theoretischen Grundlagen aus TA
  • Grundverständnis zum Thema Schmerz
  • Praktischer Behandlungsaufbau und die einzelnen „Behandlungsmanöver“ von Lenden- und Brustwirbelsäule sowie Hüftgelenk
  • Praktisches Wiederholen von Schultergelenk und Halswirbelsäule
  • Der ideale Einsatz der Grifftechnik und deren Wirkungsweise, ökonomisches Handling
  • Der Absolvent erlangt die Fähigkeit, die Manipulativmassage nach Abschluss des Lehrganges umgehend erfolgreich und indikationsgerecht die erlernten Gelenksregionen anzuwenden

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul B

Dauer:

27 UE

Kosten:

€ 310,-

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
  • Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul A
Kurszeiten:

08:40 – 17:45 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Elektrotherapie

In dieser Spezialqualifikation werden die notwendigen Kenntnisse der Elektrotherapie in praxisorientierter Weise gelehrt. Wirkungen, indikationsorientierte Anwendungsmöglichkeiten und Dosierung der verschiedenen Verfahren werden anschaulich erläutert. Im praktischen Teil werden die therapeutischen Möglichkeiten anschaulich und erlebbar gemacht und in einer, für den praktischen Berufsalltag anwendbaren Weise, eingeübt

ACHTUNG: Nach der Ausbildung muss für die kommissionelle Prüfung ein Pflichtpraktikum im Ausmaß von 60 UE absolviert werden!

Kursinhalt:

  • Spezielle Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Grundlagen der Physik und Anlagetechniken
  • Elektro- und Neurophysiologische Grundlagen
  • Therapieverfahren der Nieder- , Mittel- und Hochfrequenz
  • Praktische Übungen

Elektrotherapie (ETH)

Dauer:

140 UE

Kosten:

€ 690,-

Abschluss:

Staatlich kommissionelle Abschlussprüfung im Ausbildungszentrum Dr. Bergler

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
  • 17 Jahre
  • ärztliches Gesundheitszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Meldezettel
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Foto
Kurszeiten:

07:45 – 17:45 Uhr

Die nächsten Kurse

08 Nov

Spezialqualifikation - Elektrotherapie
08.11.2022 - 16.11.2022

21 Feb

Spezialqualifikation - Elektrotherapie
21.02.2023 - 01.03.2023

18 Jul

Spezialqualifikation - Elektrotherapie
18.07.2023 - 26.07.2023

07 Nov

Spezialqualifikation - Elektrotherapie
07.11.2023 - 15.11.2023

Spezialqualifikation – Hydro- und Balneotherapie

Ausbildung

Die Ausbildung zum „Heilmasseur“ versteht sich als Aufschulung des „Medizinischen Masseurs“ und umfasst 800 UE in Theorie und Praxis.

> Diese findet an nur 3 fixen Tagen / Woche statt – immer Donnerstag bis Samstag <

 Der Heilmasseur erlangt durch die Aufschulung des Medizinischen Masseurs die Berechtigung auf ärztliche Anordnung eigenverantwortlich Massagetherapien, Packungsanwendungen, Thermotherapien, Ultraschalltherapien und Spezialmassagen zu Heilzwecken durchzuführen. Er darf also ähnlich dem Physiotherapeuten in eigener Praxis auf Zuweisung eines Arztes freiberuflich Patienten therapieren. Unsere Ausbildung stellt grundsätzlich keine Wiederholung von bereits erlernten Techniken, sondern einerseits eine Vertiefung der Kenntnisse eines Medizinischen Masseurs und andererseits die gezielte Vorbereitung auf die therapeutische und freiberufliche Tätigkeit am Patienten dar. Um das Qualitätsniveau hoch zu halten, wird ein fundiertes Basiswissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie des menschlichen Körpers, sowie der Reflextherapien, Manueller Lymphdrainage und energetischen Massagetechniken vorausgesetzt. Das Erlernen von gezielten Techniken zum Befunden und Therapieren von Wirbelsäulen- und Extremitätengelenken, sowie das Arbeiten mit dem Fasziensystem stellen Schwerpunkte dar. Schließlich runden übergeordnete Behandlungskonzepte, in die bereits erlernte Techniken integriert werden können, Ihre Ausbildung ab.

Tätigkeitsbereich

Therapien am Patienten, freiberuflich in eigener Praxis oder auch im Angestelltenverhältnis. Mit der Unternehmerprüfung oder einer gleichwertigen anerkannten Ausbildung kann auch der Gewerbeschein gelöst werden.

Gesetzliche Lage:

Medizinischer Masseur- und Heilmasseurgesetz, MMHmG BGBl. Nr. 169/2002

Heilmasseur(HM)

Dauer:

800 UE oder ca. 6 Monate

Kosten:

4190,00 €

Abschluss:

Staatlich kommissionelle Abschlussprüfung im Ausbildungszentrum Dr. Bergler, Berufsbezeichnung: „Heilmasseurin“ – „Heilmasseur“.

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum/zur Medizinischen Masseur/in
  • 17 Jahre
  • ärztliches Gesundheitszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Meldezettel
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Passfoto

Die nächsten Kurse

26 Sep

Spezialqualifikation - Hydro- und Balneotherapie
26.09.2022 - 05.10.2022

17 Apr

Spezialqualifikation - Hydro- und Balneotherapie
17.04.2023 - 26.04.2023

25 Sep

Spezialqualifikation - Hydro- und Balneotherapie
25.09.2023 - 04.10.2023

Cranio-Sacrale-Osteopathie

 

Die funktionelle Einheit zwischen Schädel und Kreuzbein wird als cranio-sacrales System bezeichnet.

Mobilitätseinschränkungen in diesem Bereich können zu Störungen und Symptomen im ganzen Körper führen. Durch feinste Techniken ist es möglich diese Einschränkungen zu finden und zu behandeln. Basis für diese Arbeit sind exakte anatomische Kenntnisse und Vertrauen in Ihre Hände. Viele Informationen, die Ihnen Ihre Hände vermitteln sind wissenschaftlich nicht erklärbar und dennoch sind sie real.

Cranio-Sacrale-Osteopathie (CST)

Dauer:

24 UE

Kosten:

€ 465,-

Voraussetzungen:
  • Anatomie- und Massagekenntnisse
Kurszeiten:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

01.04. 18:00 – 22:00 Uhr
02. und 03.04. 09:00 – 17:00 Uhr

08.04. 18:00 – 22:00 Uhr
09. und 10.04. 09:00 – 17:00 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Hydro- und Balneotherapie

Ausbildung

Bereits die alten Kulturvölker (Ägypter, Babylonier, Assyrer, …) verwendeten das Wasser zu reinigenden, vorbeugenden und heilenden Zwecken. Wasser reinigt und „entsühnt“.

120 UE: 55 UE theoretisch praktische Ausbildung und 65 UE Praktikum

Kursinhalt:

  • Hydrotherapeutische Praxis
  • Waschungen
  • Wickel
  • Packungen
  • Auflagen
  • Kalt-, Heißpackungen
  • Kneipp-Güsse
  • Allgemeine und spezielle Balneotherapie
  • Unterwasserdruckstrahlmassage
  • Teilbäder
  • Vollbäder
  • Solebad / Schwefelbad
  • Jodbad
  • Kohlensäurebad
  • Sauerstoffbad
  • Moor-, Schlamm- und Schlickbäder
  • radioaktive Wässer
  • Thermotherapie
  • Sauna
  • Dampfbad
 

Hydro- und Balneotherapie (HBT)

Dauer:

120 UE

Kosten:

€ 690,-

Abschluss:

Staatlich kommissionelle Abschlussprüfung im Ausbildungszentrum Dr. Bergler

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
  • 17 Jahre
  • ärztliches Gesundheitszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (im Original bei Kursbeginn nicht älter als 3 Monate)
  • Meldezettel
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Foto
Kurszeiten:

07:45 – 17:45 Uhr
letzter Tag 07:45 – 12:15 Uhr

 

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Triggerpunkttherapie & Repositionstechnik

Das Erlernen der funktionellen Bedeutung von Triggerpunkten und deren Auswirkungen auf den Bewegungsapparat steht hier im Mittelpunkt. Hinzu kommt die Palpation der wichtigsten Triggerpunkte für myofasziale Schmerzen. Da diese durch verschiedenste Methoden therapiert werden können, wird in dieser Ausbildung besonderer Wert auf das Erlernen der Positional Release Methode (Wirkung, Indikationen, Kontraindikationen) gelegt.
 
Kursinhalt:
  • Pathophysiologische Theorien über die Entstehung der Triggerpunkte und des myofaszialen Schmerzsyndroms
  • Ausstrahlende Schmerz-Muster (reffered pain patterns) der am häufigsten von Triggerpunkten betroffenen Muskeln erkennen
  • Präzises manuelles lokalisieren der Triggerpunkte und deren Bedeutung für myofasziale Ketten
  • Schwerpunkt ist das Erlernen der Methode Positional Release und Integrationsmethoden
  • Indikationen und Kontraindikationen der manuellen Triggerpunkt-Therapie

Triggerpunkttherapie & Repositionstechnik (TPT)

Dauer:

27 UE 

Kosten:

€ 399,-

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
Kurszeiten:

08:40 – 17:45 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Myofascial Release

Viele Pioniere der Körperarbeit (A.T. Still, Ida Rolf, u.a) wiesen auf die große Bedeutung des Fasziensystems hin. Die Denkweise über die Behandlung dieses den gesamten Körper umfassenden Netzes mit den sich daraus entwickelnden Möglichkeiten, fernab des Schmerzgeschehens regulierend einzugreifen, andererseits auch Dysbalancen zu erkennen und gezielt darauf einzuwirken, sind Mittelpunkt dieses Kurses.

Kursinhalt:

  • Erkennen von Dysbalancen myofaszialer Meridiane an der Körperhaltung
  • Differenzierung des Einflusses von Faszien anhand von Tests und Palpation in Bezug zu anderen Geweben
  • spezifische Techniken um auf myofasziale Strukturen einzuwirken
  • anhand von Behandlungsprinzipien die Technik an das Gewebe des Klienten adaptieren
  • praktische Anwendung des Erfahrenen

Myofascial Release (MYO)

Dauer:

27 UE 

Kosten:

€ 419,-

Voraussetzungen:
  • keine
Kurszeiten:

08:40 – 17:45 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Cranio-Sacrale-Osteopathie – Aufbau

In diesem Seminar erweitern wir die gelernten Behandlungsprinzipien des Neurocraniums auf das Viszerokranium (Gesichtsschädel). Sie erhalten Informationen zur energetischen Bedeutung der Schädelknochen und deren Wirkung auf unsere Sinneswahrnehmung. Mittels dieser Erfahrungen besitzen Sie einen neuen Zugang zum Befunden und Berühren des Cranio-Sacralen Systems.

Kursinhalt:

  • Befundung und Behandlung des Viszerokraniums
  • Erarbeiten eines Behandlungsablaufes
  • Integrationstechniken

Cranio-Sacrale-Osteopathie - Aufbau (CST2)

Dauer:

16 UE 

Kosten:

€ 329,-

Voraussetzungen:
  • Cranio-Sacrale-Ostepathie 
Kurszeiten:

09:00 – 17:00 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul A&B

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden. Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes. Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

 Kursinhalt: 

  • Geschichte und die Entwicklung der Mainpulativmassage nach Dr. Terrier
  • Grifftechniken und „Behandlungsmanöver“ der Manipulativmassage
  • Befunderhebung
  • Bestimmen eines individuellen Behandlungsablaufs den Behandlungsprinzipien folgend
  • Durchführen einer gewebsspezifischen Befunderhebung auch während der Behandlung
  • Pathophysiologien der Indikationen und Kontraindikationen der Manipulativmassage
  • individuelle Behandlungspläne
  • Verstehen von möglichen Überreaktionen und wie reagiere ich darauf
  • Anatomie und grundlegende biomechanische Prinzipien des muskuloskelettalen Systems
  • Palpation und Interpretation unterschiedlicher Gewebsstrukturen und die darauf abgestimmte
  • Befunderhebung und Behandlung von Schultergelenk, Schültergürtel und Halswirbelsäule
  • Wiederholung aus TA
  • Befunderhebung und Behandlung von Hüftgelenk, Lendenwirbelsäule, Brutswirbelsäule

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A&B

Dauer:

54 UE

Kosten:

€ 599,-

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
Kurszeiten:

08:40 – 16:50 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!

Manipulativmassage nach Dr. Terrier – Modul A

Die Manipulativmassage wurde vom Schweizer Arzt Dr. J. C. Terrier (1918 – 1992) entwickelt.
“Terrier” ist eine Form der manuellen Techniken für alle peripheren Gelenke sowie für die Wirbelsäule. Es werden Quer- und Längsfriktionstechniken sowie fasziale Griffe mit gleichzeitiger, gelenksschonender, kontrollierter “passiver” Mobilisation verbunden.

Die Manipulativmassage nach Terrier verbessert die Beweglichkeit, harmonisiert den Tonus der gelenksumgebenden Muskulatur und fördert gelöste Bewegung. Sie beseitigt lokale trophische Störungen des Gewebes.

Mit ihren vielfältigen Druck- und Dehnreizen der “passiven” Mobilisation und der manuellen Techniken, spricht diese Methode vor allem das System der Propriorezeptoren/Mechanorezeptoren in Muskel, Sehne und Gelenk an und löst effizient Verklebungen, löscht Triggerpunkte und besitzt dabei eine auffallend starke schmerzhemmende Komponente.

Kursinhalt:

  • Geschichtliche Entwicklung und Entstehung der Technik
  • Neurophysiologische Grundlagen im Zusammenhang mit der Manipulativmassage
  • Einblick in die Manuelle Therapie
  • Theoretische und praktische Grundlagen der Befunderhebung
  • Pathophysiologie/ Indikationen und Kontraindikationen
  • Praktischer Behandlungsaufbau und die einzelnen „Behandlungsmanöver“ von Schultergelenk, Schultergürtel, Halswirbelsäule
  • Der ideale Einsatz der Grifftechnik und deren Wirkungsweise, ökonomisches Handling
  • Der Absolvent erlangt die Fähigkeit, die Manipulativmassage nach Abschluss des Lehrganges umgehend erfolgreich und indikationsgerecht die erlernten Gelenksregionen anzuwenden

Manipulativmassage nach Dr. Terrier - Modul A

Dauer:

27 UE

Kosten:

€ 310,-

Voraussetzungen:
  • positive Absolvierung der Ausbildung zum Medizinischen Masseur
Kurszeiten:

08:40 – 17:45 Uhr

Die nächsten Kurse

Derzeit keine Kurse verfügbar!