Österreich

BFB Bildungsfreibetrag für Unternehmer 


Förderung für Unternehmen, die ihren MitarbeiterInnen Forbildungen zahlen. ACHTUNG: Als MitarbeiterInnen gelten NICHT: freie DienstnehmerInnen, auf Werkvertrag tätige selbständige MitarbeiterInnen, MitunternehmerIn (z.B. GesellschafterInnen einer Personengesellschaft) sowie Einzelunternehmer selbst

Detailinformationen unter:  www.kursförderung.at



AMS-Förderungen, wenn die/der Teilnehmer/in arbeitslos vorgemerkt ist 


Förderung von Kurskosten:

Wenn eine Weiterbildungsmaßnahme für eine arbeitslose Person eine arbeitsmarktpolitisch sinnvolle berufliche Qualifizierung darstellt, kann diese in bestimmten Fällen gefördert werden. Eine Absprache mit der/dem AMS-BeraterIn ist jedenfalls vor Kursbeginn erforderlich.

Förderung von Fahrtkosten, Nächtigung/Verpflegung:
Zusätzlich kann unter bestimmten Voraussetzungen von der/dem zuständigen AMS BeraterIn der Ersatz anfallender Kosten (neben den Kurskosten) für Fahrt, Nächtigung/Verpflegung gewährt werden. Auch hier ist die Absprache mit der/dem AMS-BeraterIn jedenfalls vor Kursbeginn erforderlich!

Tageslehrgänge werden über einen individuellen Antrag vom AMS gefördert. Informationen bekommen Sie direkt von Ihrem AMS-Berater.

Auskunft: www.ams.at
AMS Weiterbildungsdatenbank: >>klick<<



Steuerliche Absetzbarkeit


Als typische Aus- und Fortbildungskosten kommen insbesondere in Betracht: 
  • Kurs und Seminarkosten 
  • Kosten für Lehrbehelfe 
  • Nächtigungskosten und Fahrtkosten

Für Unternehmer gibt es folgenden zusätzlichen Anreiz:
Für externe Aus- und Fortbildungskosten, die ein Betrieb für seine Mitarbeiter im betrieblichen Interesse aufwendet, gibt es für das Unternehmen einen zusätzlichen steuerlichen Anreiz.

Detailinformationen unter:  www.kursförderung.at



Bildungskarenz / Weiterbildungsgeld


Für wen ist die Förderung gedacht?

Weiterbildungsgeld können Sie beantragen, wenn Sie mit Ihrem Dienstgeber entweder eine Bildungskarenz oder eine Freistellung gegen Entfall der Bezüge vereinbart haben.
Grundvoraussetzung ist, dass Sie bei Ihrem Dienstgeber bereits mindestens 6 Monate beschäftigt sind.

Detailinformationen unter: www.ams.at