Basisausbildung für Massage (BA)

gemäß dem "Medizinischer Masseur und Heilmasseur Gesetz - MMHmG", BGBl. Nr.169/2002

Die Basisausbildung für Massage ist die Grundlage und ein Hauptbaustein für verschiedene staatlich anerkannte Ausbildungen, die am Ausbildungszentrum Dr. Bergler angeboten werden. Deshalb möchten wir Ihnen dieses so wichtige Modul im Detail näherbringen.

Durch den Einblick in verschiedene Therapie- und Behandlungsformen, soll Ihnen die Entscheidung für Ihren geeigneten Berufsweg erleichtert werden. Diese Ausbildung erstreckt sich über 288 Unterrichtseinheiten und schließt mit einer schulinternen kommissionellen Prüfung ab.

Das Modul „Basisausbildung für Massage“ ist in den folgenden staatlich anerkannten Berufen bereits integriert:
In der Ausbildung zum Dipl. Sportmasseur ist dieses Modul NICHT integriert und muss deshalb immer separat vorher gebucht werden:
inklusive Skriptum (ca. 600 Seiten) und einmaliger Prüfungsgebühr
Voraussetzung: keine

Der/die Absolventin...

  • kennt die Geschichte der klassischen Massage und deren wichtigsten Vertreter
  • kennt die physiologische Wirkungsweise der klassischen Massage auf die verschiedensten Gewebearten und Körperfunktionen
  • kennt und versteht die Techniken und Wirkungen der unterschiedlichen Griffe der klassischen Massage
  • kennt die Wirkprinzipien der klassischen Massage
  • kennt die unterschiedlichen Behandlungsprinzipien und weiß wie diese in eine Behandlung einzubauen sind
  • kennt unterschiedliche Gleithilfen (z.B. Öle, Cremes, etc.), deren Wirksamkeiten und Anwendbarkeit
  • kennt die hygienischen und baulichen Anforderungen des Arbeitsplatzes (Massagetisch, Raum, Desinfektion, …)
  • weiß über die Wichtigkeit der persönlichen Hygiene Bescheid
  • weiß über die Wichtigkeit des zwischenmenschlich respektvollen Umgangs mit dem Patienten Bescheid
  • kennt und versteht die spezifischen Pathophysiologien der  Indikationen und Kontraindikationen der klassischen Massage und die daraus resultierenden individuellen Behandlungspläne
  • kennt die Wichtigkeit der eigenen Körperhaltung und die ökonomische Durchführung der klassischen Massage
  • kennt und versteht die unterschiedlichen Wirkungen der Grundmassagearten der Heilmassage (z.B. Manuelle Lymphdrainage, Akupunktmassage, Fußreflexzonenmassage u.v.m.)
  • kennt und versteht unterschiedliche Lagerungsarten mit und ohne Lagerungshilfsmittel, wie Rollen, Keile, Decken etc..
  • versteht die Wichtigkeit des Anamnesegespräches für den gesamten Behandlungsablauf
  • versteht ärztliche Diagnosen und Zuweisungen
  • kennt die Anatomie des menschlichen Skelettes und des aktiven Bewegungsapparates (Muskulatur)
  • versteht die Funktionen der therapierelevanten Muskulatur
  • hat Grundkenntnisse aus dem Bereich der allgemeinen Physiologie (Zelllehre, Gewebe, …), der Grundfunktionen der Organsysteme (Herz-Kreislaufsystem, Atmungssystem, Verdauungssystem, Urogenitalsystem, Hormonsystem, Nervensystem), der speziellen Anatomie des Bewegungsapparates (anatomische Begriffslehre, Knochen-Gelenks- und spezielle Muskellehre) und der allgemeinen Krankheitslehre (Pathologie)
  • hat grundlegende Kenntnisse über Erste Hilfe Maßnahmen
  • weiß über die Verpflichtung zur Erste Hilfe Bescheid
  • hat Kenntnisse über Sofortmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Zuständen (regloser Notfallpatient, akute Notfälle wie z.B.: Schockzustände und Wiederbelebung )
  • weiß über allgemeine Unfallverhütung Bescheid
  • kennt und versteht die Erste-Hilfe Maßnahmen bei unterschiedlichen Wunden, Knochen- und Gelenksverletzungen wie z.B. spezielle Verbandstechniken
  • hat Grundkenntnisse aus dem Bereich der allgemeinen Hygiene, Arbeitshygiene, über das Vorkommen und die Verbreitung von Mikroorganismen, die Entstehung und Verbreitung von Infektionen, sowie über die Maßnahmen zur Desinfektion und Sterilisation.
  • kennt und versteht das Bergen und Transportieren von Verletzten
     

Der/Die Absolventin...

  • kann die erlernten Griff-Techniken (Streichungen, Knetungen, Friktionen, Klopfungen, Schüttelungen) aufgrund der ärztlichen Anordnung befundorientiert am Patienten anwenden
  • kann eine Befundung patientenorientiert durchführen
  • kann mit unterschiedlichen Grifftechniken die klassische Massage am ganzen Körper, sowie Teilmassagen (Rücken, Bauch, Schulter, Hüfte, …) befundorientiert zu Heilzwecken individuell durchführen
  • kann die für die klassische Massage wichtigsten Strukturen am Körper palpieren und dies zielgerecht in die Behandlung einbauen
  • kann das für die jeweilige Gewebebeschaffenheit passende Mittel gezielt auswählen und in der klassischen Massage adäquat anwenden
  • kann den Patienten individuell im Rahmen einer klassischen Massage den physiologischen und pathologischen Erfordernissen angepasst lagern und dies in die Behandlung zielgerecht einbauen.
  • hat ein respektvolles, professionelles Verhalten mit dem Patienten
  • kann die hygienisch notwendigen Maßnahmen am Arbeitsplatz anwenden
  • kann ein gezieltes Anamnesegespräch führen und die Behandlung individuell darauf abstimmen
  • ist in der Lage die Therapien laut ärztlicher Diagnosen und Zuweisungen im Rahmen seiner gesetzlichen Kompetenzen selbstständig durchzuführen
  • erkennt unterschiedliche Spannungszustände der Muskulatur (Normo-, Hyper- und Hypotonus), sowie der Haut (Turgor), deren Einfluss auf den Gesamtzustand des Patienten, und kann in jeder Behandlung zum Ziel der Schmerzlinderung und des allgemeinen Wohlbefinden des Patienten darauf Einfluss nehmen
  • kann sicher und richtig lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen
  • kann das Wissen über Unfallverhütung in unterschiedlichen Begebenheiten sicher umsetzen
  • kann die Maßnahmen bei verschiedenen Wunden, Knochen- und Gelenksverletzungen wie z.B. spezielle Verbandstechniken nach den Erste-Hilfe Kriterien sicher anwenden
  • kann die hygienische Händedesinfektion durchführen
Schulintere kommissionelle Abschlussprüfung
Mo, 23.10.2017 bis Fr, 15.12.2017 € 1.699,00 € 1.799,00 Tageskurs 17054 288 UE Kurs buchen
Fr, 27.10.2017 bis So, 04.03.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Wochenendkurs 17097 288 UE Kurs buchen
Mo, 29.01.2018 bis Fr, 23.03.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Tageskurs 18056 288 UE Kurs buchen
Fr, 02.02.2018 bis So, 27.05.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Wochenendkurs 18052 288 UE Kurs buchen
Mo, 30.04.2018 bis Fr, 22.06.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Tageskurs 18071 288 UE Kurs buchen
Mo, 30.07.2018 bis Fr, 21.09.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Tageskurs 18086 288 UE Kurs buchen
Fr, 14.09.2018 bis So, 03.02.2019 € 1.699,00 € 1.799,00 Wochenendkurs 18133 288 UE Kurs buchen
Mo, 22.10.2018 bis Fr, 14.12.2018 € 1.699,00 € 1.799,00 Tageskurs 18101 288 UE Kurs buchen
Kurs buchen
Kurs buchen
INDIGO PREIS € 1.699,00Normalpreis € 1.799,00 Tageskurs, Wochenendkurs 288 UE