Pflegehelfer Ausbildung/Pflegeassistenz

Der Tätigkeitsbereich der Pflegehilfe umfasst die Durchführung von pflegerischen Maßnahmen und die Mitarbeit bei therapeutischen und diagnostischen Verrichtungen, einschließlich der sozialen Betreuung der Patienten oder Klienten und der Durchführung hauswirtschaftlicher Tätigkeiten.

 

Aufnahmevoraussetzungen:

ein Lebensalter von mindestens 17 Jahren; die zur Erfüllung der Berufspflichten in der Pflegehilfe erforderliche gesundheitliche Eignung; Einverständniserklärung der für die praktische Ausbildung erforderlichen Untersuchungen/Impfungen; die zur Erfüllung der Berufspflichten erforderliche Vertrauenswürdigkeit; die positive Absolvierung der 9. Schulstufe und die erfolgreiche Absolvierung des Vorbereitungsgesprächs.

 

Zielgruppe:

Personen die sich höher qualifizieren möchten, sowie Personen, die die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen, Motivation und Freude am Arbeiten mit pflegebedürftigen Menschen mitbringen.

Basisinfo zur Pflegehilfe Ausbildung

Die Vermittlung der angeführten Ausbildungsinhalte qualifiziert die Pflegehelfer/innen für unterstützende Tätigkeiten in Zusammenarbeit vor allem mit diplomiertem Pflegepersonal.

 

Inhalte:

Es werden insbesondere Kenntnisse vermittelt von:

  • Grundtechniken der Pflege,
  • Mobilisation,
  • Körperpflege und Ernährung,
  • Krankenbeobachtung,
  • Dokumentation sowie
  • hygienische Maßnahmen

Weitere Inhaltschwerpunkte:

  • Verabreichung von Arzneimittel,
  • Anlegen von einfachen Verbänden,
  • Insulin- und Heparininjektionen u.a.

 

Dauer der Ausbildung:

Die Ausbildung ist durchgehend und dauert 12 Monate. Sie ist in Theorie- (800 UE) und Praktikumsblöcken (800 Std.) unterteilt. Praktika werden von der Schulungsorganisation organisiert.

Aktuelle Zeitpläne erhalten Sie auf Anfrage!

Abschluss als Pflegehelfer /Pflegehelferin

Staatlich kommissionelle Abschlussprüfung im Ausbildungszentrum Dr. Bergler zum/zur "Pflegehelfer" bzw."Pflegehelferin".

Kurse zur Pflegehelfer Ausbildung

Bitte melden Sie sich zum Vorbereitungsgespräch an, erst nach positiver Absolvierung können Sie sich zur Ausbildung anmelden.


INFO: Sollten die Termine zum Vorbereitungsgespräch nicht möglich sein, kontaktieren Sie uns bitte.


Vorbereitungsgespräch zur Pflegehelfer Ausbildung

Bitte melden Sie sich telefonisch (0316 - 381071)zum kostenlosen Vorbereitungsgespräch an!

 

Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Lebenslauf
  • Passfoto
  • Zeugnis (positive Absolvierung der 9. Schulstufe) - in Kopie
  • Sonstige Zeugnisse (z.B. Lehrabschluss, etc.) - in Kopie

Höherqualifizierung für Pflegehelfer

Personen, die eine Berufsberechtigung als Pflegehelfer/in gemäß dem Bundesgesetz über Gesundheits- und Krankenpflegeberufe (GuKG) besitzen und als Pflegehilfe in einem Dienstverhältnis durchgehend zwei Jahre vollbeschäftigt, oder entsprechend länger bei Teilzeitbeschäftigung, waren, können die verkürzte Ausbildung zum Diplom absolvieren.