Equinopathie – Massage für Pferde und Hunde

Mit einfachen Lösungen wird die Gesundheit des Pferdes/Hundes unterstützt und so die konstante Möglichkeit einer harmonischen freudigen Bewegung sichergestellt.

BASISINFORMATION

Wesentliche Grundsätze der Equinopathie sind:

  • Eine ganzheitliche Sicht lässt Ursachen erkennen, warum ein Organismus aus dem
    Gleichgewicht kommt.
  • Ein Symptom muss nicht immer Ursache sein.
  • Unterstützung der Selbstheilungskräfte und Hilfestellung zur Findung des Gleichgewichtes.
  • Mensch und Tier – ein harmonisches Miteinander – die sich mit Spaß und Freude weiterentwickeln können.
  • Das Wollen steht vor dem Können & das Können steht vor dem TUN

Als Ausbildungsgrundlage der Equinopathie gilt fundiertes Wissen über Anatomie, Biomechanik, Bewegungsabläufe, Training aber auch Craniosacrale- und Meridianenergietechniken. Auch die Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, Hufschmied, Sattler und Trainer ist sehr wichtig.

Equinopathie wurde als erstes für die Pferde entwickelt. Pferdebesitzer stellten sich, bevor sie Equinopathie kontaktierten, häufig eine der Fragen:

  • Warum arbeitet mein Pferd nicht mehr so mit wie früher? Liegt es am Training, ist es zickig oder hat es vielleicht Schmerzen?
  • Warum hält mein Pferd den Schweif schief?
  • Wieso macht mein Pferd Taktfehler obwohl der Tierarzt keine Ursache findet?
  • Wieso zieht mein Pferd beim Hufekratzen immer den Huf weg?
  • Warum schlägt mein Pferd mit dem Kopf? Liegt es an einer harten Hand, benötigt es ein anderes Gebiss oder hat es vielleicht Probleme mit Gebiss oder Zähnen?
  • Ist der Sattel für mein Pferd passend?

Folgende Kurse finden im Ausbildungszentrum Dr. Bergler statt:

Unwinding – Supervision: 03.10.2020

Bewegungsscreening für Reiter: 24.10.2020

Unwinding – Muskulatur: 07.11.2020

Da beim Hund ähnliche Probleme auftreten können, wurde das Konzept der Equinopathie auf diesen 4-beinigen Lieblingen angepasst. Doch wann ist eine Analyse sinnvoll?

  • Verhaltensveränderung
  • Lahmheiten ungeklärter Ursache
  • Steifes Gangbild
  • Unnatürliche Kopf- und Rutenhaltung
  • Rückenschmerzen
  • Muskelverspannung
  • Muskelschwund
  • Rehabilitation nach Krankheit, Verletzungen oder tierärztlichen Behandlungen
  • Allgemeiner Check zur Früherkennung möglicher Probleme

Die Ursache für problematisches Verhalten von Hunden ist häufig schmerzbedingt.

Da ich mein Wissen gern an Interessierte weitergebe, entstand jeweils eine Ausbildungsreihe für das Pferd und eine
für den Hund – Equino FIT® ganzheitlich gedacht und Canino FIT® – mein Hund „läuft rund“.
Ich freue mich, auch Sie kennen zu lernen. Ihre Gundula Lorenz

 

ANMELDUNG & INFOS FÜR ALLE KURSE:

www.equinopathie.at

CRANIO-SACRALER AUSGLEICH FÜR HUND & PFERD

Anmeldung und Informationen für alle Kurse finden Sie auf der Website: www.equinopathie.at

 

Voraussetzungen: Unwinding Kurse