Migräne und Kopfschmerz aus ayurvedischer Sicht

Die ayurvedische Behandlung von Migräne folgt einer anderen Herangehensweise als die klassische Medizin. Die Behandlung wird individuell auf den Patienten abgestimmt und besteht aus inneren und äußeren Anwendungen und dem traditionellem Panchakarma, einem intensiven inneren Reinigungsverfahren.

Migräne kann mit pflanzlichen Präparaten behandelt werden, wenn sie nicht als chronisch eingestuft wird. Bei chronischen Beschwerden sind vor allem externe Behandlungen und Panchakarma erfolgreich. Verschiedene medizinierte Kräuteröle, die auf den Kopf aufgetragen werden, aber auch Marma-Punkte (Energiepunkte aus der südindischen Kampfkunst) können die Beschwerden rasch lindern. Sie regulieren den Blutfluss zum Kopf und normalisieren die Aktivität der Nervenzellen. Für eine ganzheitliche Linderung der Beschwerden spielen gesunde Essgewohnheiten sowie Entspannung von Körper und Geist eine bedeutende Rolle.

 

 

Kursinhalt:

 

  • Begriffserklärung und Entstehung von Migräne und Kopfschmerz aus ayurvedischer Sicht
  • Einteilung von Kopfschmerz. Vata – Pitta – Kapha
  • Behandlung mit Kräutern, Ernährung und Kopfmassagen
  • emotionale Balance

Voraussetzung: keine, Ayurveda Basiskurs von Vorteil

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider



Accounts

Free Trial

Projects

Storage

Domains

Termin 2019

12.07.

Standard: € 139,-

Indigo: € 129,-

Tageskurs

Nr: 19263

Dauer: 10 UE