Basisausbildung für Massage (31041)

Start
13/09/2021 08:30
Ende
05/11/2021 16:45
Adresse
Grottenhofstraße 94a, 8052 Graz   Karte ansehen
Telefon
+43 316 38 10 71

1.799,00

Artikelnummer: 31041 Kategorien: , ,

Status

Kursbeschreibung

Das Basismodul ist die Grundlage für beinahe alle Ausbildungen im Bereich der Massage.

Hier lernen Sie die Grundprinzipien der hohen Qualität achtsamen Berührens, Massagegriffe der Klassischen Massage in unterschiedlichen Intensitäten sowie Massagebehandlungsabläufe für den gesamten Körper. Es wird hoher Wert daraufgelegt, dass Massage immer eine (wortlose) Kommunikation zwischen den Händen des Masseurs und dem Gewebe des Klienten bzw. Patienten ist. So ergibt sich die wunderbare Möglichkeit mit den allgemeinen Griffen der klassischen Massage immer individuell an den Menschen angepasste Behandlungen durchzuführen.

Ein weiterer Bestandteil dieser Ausbildung ist der medizinisch theoretische Teil. Umfassendes Basiswissen an Anatomie (v.a. Knochen, Gelenke und Muskulatur), Physiologie (die Aufgaben der Organe) und Pathologie (Krankheitslehre) ist notwendig, um die Tätigkeit des Masseurs besser zu verstehen, nachzuvollziehen und um Grenzen setzen zu können.

So ergibt sich am Ende gemeinsam mit anderen Teilbereichen der Ausbildung wie Kommunikation, Hygiene, Erste Hilfe u.a. ein rundes, in sich schlüssiges Bild einer Basisausbildung für Masseure mit fachlicher Kompetenz, technischen Fertigkeiten und Einfühlungsvermögen.

Diese Ausbildung erstreckt sich über 286 Unterrichtseinheiten, ca. 6 Wochen, und schließt mit einer internen Prüfung über alle Unterrichtseinheiten ab.

Das Modul „Basisausbildung für Massage“ ist in den folgenden staatlich anerkannten Berufen bereits integriert:

Medizinischer Masseur
Gewerblicher Masseur

Voraussetzungen: keine

Kursinhalt:

  • Massage in Theorie und Praxis (Wirkungsprinzipien der klassischen Massage, sowie die Indikationen und Kontraindikationen der Massage, Kriterien der Inspektion, Palpation und Funktionsprüfung, Grifftechniken, Mobilisierungstechniken, Techniken zur Schmerzlinderung)
  • Erlernen der klassischen (schwedischen) Ganzkörpermassage
  • Allgemeine Anatomie (anatomische Begriffslehre, Zelle, Gewebe….)
  • Grundfunktionen der Organsysteme (Herz-Kreislaufsystem, Atmungssystem,Verdauungssystem, Urogenitalsystem, Hormonsystem, Nervensystem)
  • Spezielle Anatomie des Bewegungsapparates (Knochen, Gelenks- und Muskellehre)
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre des Herz-Kreislaufsystems, allgemeineTumorpathologie, spezielle Gefäßpathologie, wichtigste zerebrovaskulären Erkrankungen und Lähmungen, wichtigste Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises ( Mb. Bechterew, chronische Polyarthritis, rheumatisches Fieber, degenerative Gelenkserkrankungen, Weichteilrheumatismus, degenerative Wirbelsäulenerkrankungen)
  • wichtigste Stoffwechselerkrankungen (Gicht, Osteoporose, Diabetes mellitus)
  • Allgemeines Verhalten bei Notfällen
  • Verpflichtung zur Ersten Hilfe
  • Sofortmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Zuständen
  • Unfallverhütung
  • Allgemeine Hygiene
  • Arbeitshygiene
  • Erste Hilfe
  • Maßnahmen zur Desinfektion
  • Entstehung und Verbreitung von Infektionen