Fußreflexzonentherapie

Am Fuß werden alle Organsysteme, Gelenke und Muskeln „reflektiert“ und sind somit über die „Fußreflexzonentherapie“ beeinflussbar. Da man durch gezielte Technik den Organismus anregt, eine Über- oder Unterfunktion bestimmter Organe selbst zu regulieren, ist diese Therapiemethode sehr effizient, und bietet zusätzlich jedesmal optimale Entspannung für den Geist und Belebung des Organismus

Migräne kann mit pflanzlichen Präparaten behandelt werden, wenn sie nicht als chronisch eingestuft wird. Bei chronischen Beschwerden sind vor allem externe Behandlungen und Panchakarma erfolgreich. Verschiedene medizinierte Kräuteröle, die auf den Kopf aufgetragen werden, aber auch Marma-Punkte (Energiepunkte aus der südindischen Kampfkunst) können die Beschwerden rasch lindern. Sie regulieren den Blutfluss zum Kopf und normalisieren die Aktivität der Nervenzellen. Für eine ganzheitliche Linderung der Beschwerden spielen gesunde Essgewohnheiten sowie Entspannung von Körper und Geist eine bedeutende Rolle

Voraussetzung: Basisausbildung für Massage

Kenntnisse

Der/Die AbsolventIn…

  • kennt unterschiedliche Varianten der Fußreflexzonentherapie, wie z.B. die chinesische Fußreflexzonenmassage
  • kennt die Geschichte der Fußreflexzonentherapie und deren wichtigsten Vertreter
  • kennt die Grundlagen der Physiologie des Menschen und versteht den darauf aufgebauten logischen Therapieverlauf.
  • kennt die Anatomie des Fußskelettes und weiß diese in die Befundung und den Behandlungsplan zielgerecht einzubinden
  • kennt und versteht die Pathophysiologien der Indikationen der Fußreflexzonentherapie und die daraus resultierenden individuellen Behandlungspläne.
  • kennt und versteht die Topographie der Reflexzonen am Fuß mittels 10 Längszonen nach Fitzgerald und den 3 Querzonen nach Marquardt
  • kennt und versteht die Pathophysiologien der Kontraindikationen der Fußreflexzonentherapie und weiß darauf adäquat zu reagieren.
  • versteht die Wichtigkeit des Anamnesegespräches für den gesamten Behandlungsablauf
  • weiß über die Wichtigkeit der persönlichen Hygiene Bescheid
  • kennt die hygienischen und baulichen Anforderungen des Arbeitsplatzes (Massagetisch, Raum, Desinfektion, …)
  • weiß über die Wichtigkeit des zwischenmenschlich respektvollen Umgangs mit dem Patienten Bescheid
  • kennt und versteht unterschiedliche Lagerungsarten mit und ohne Lagerungshilfsmittel, wie Rollen, Keile, Decken etc..
  • kennt seine Rechte und Pflichten als Therapeut und ist sich derer bewusst
  • versteht ärztliche Diagnosen und Zuweisungen
Fertigkeiten

Der/Die AbsolventIn…

  • kann gezielte Befundungen laut der Physiognomie des Fußes erstellen und daraus die Therapie ableiten
  • kann mit Hilfe spezieller Grifftechniken nach Marquardt befundorientiert und in adäquater Dosierung der Reizintensität die Therapie am Patienten durchführen
  • kann die anatomischen Strukturen des Fußes palpatorisch exakt zuordnen und in die Befundung und Therapie aufnehmen
  • kann die unterschiedlichen Schmerzsymptome am Fuß befunden, zuordnen und diese adäquat behandeln
  • kann die unterschiedlichen Zonen nach Marquardt am Fuß palpatorisch und visuell exakt zuordnen und diese auch für den Patienten verständlich auf ein Befundblatt projizieren
  • kann Symptombehandlungen und Hintergrundzonenbehandlungen in passender Kombination zum Ziel der ganzheitlichen Behandlung des Patienten durchführen
  • erkennt die aufgrund der Behandlung entstandenen Reaktionen am Patienten und kann, wenn nötig, adäquat auf eine mögliche Überreaktion reagieren.
  • kann ein gezieltes Anamnesegespräch führen und die Behandlung gezielt darauf abstimmen
  • kann die hygienisch notwendigen Maßnahmen am Arbeitsplatz anwenden
  • hat ein respektvolles, professionelles Verhalten mit dem Patienten
  • kann den Patienten individuell im Rahmen einer Fußreflexzonentherapie den physiologischen und pathologischen Erfordernissen angepasst lagern und dies in die Behandlung zielgerecht einbauen.
  • ist in der Lage die Therapien laut ärztlicher Diagnosen und Zuweisungen im Rahmen seiner gesetzlichen Kompetenzen selbstständig durchzuführen.
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider



Accounts

Free Trial

Projects

Storage

Domains

Termin 2018

08.06. - 17.06.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Wochenendkurs

Nr: 18032

Dauer: 48 UE

Termin 2018

25.06. - 29.06.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

Nr: 18072

Dauer: 48 UE

Termin 2018

24.09. - 28.09.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

Nr: 18087

Dauer: 48 UE



Accounts

Free Trial

Projects

Storage

Domains

Termin 2019

07.01. - 11.01.


Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

Nr: 19001

Dauer: 48 UE

Termin 2019


15.03. - 24.03.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Wochenendkurs

Nr: 19022

Dauer: 48 UE

Termin 2019

15.04. - 19.04.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

Nr: 19045

Dauer: 48 UE

Termin 2019

01.07. - 05.07.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

19060

Dauer: 48 UE

Termin 2019

06.09. - 15.09. 

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Wochenendkurs

Nr: 19089

Dauer: 48 UE

Termin 2019

30.09. - 04.10.

Standard: € 399,-

Indigo: € 369,-

Tageskurs

Nr: 19075

Dauer: 48 UE