Bindegewebs- und Segmentmassage (RT1+2)

Die Segment- und Bindegewebsmassagen werden unter die Regulationstherapien eingereiht. Als Segment wird das jenige Areal bezeichnet, das durch ein- und denselben Rückenmarksnerv (Spinalnerv) versorgt (innerviert) wird. Die Bindegewebsmassage oder die Subcutane Reflextherapie ist eine spezielle Form einer manuellen Reiztherapie des subcutanen (Unterhaut) Bindegewebes, mit einem reflektorischen und vegetativen Bezug zu Geweben und Organen

Speziell bei der Subcutanen Reflex Therapie oder der Bindegewebsmassage nach Häfelin, handelt es sich um eine manuelle Reiztherapie, deren Ziel es ist, mit Techniken alle Störungen in der Subcutis (Unterhaut) des ganzen Körpers, wie Dysbalance des subcutanen Turgors, subcutane Adhäsionen, sekundär geheilte Narben und Sensibilitätsstörungen zu beheben.
Wie die Neuraltherapie nachgewiesen hat, korrespondieren diese Störungen untereinander und sind krankheitsunterhaltend. Die Lokalität eines Störherdes ist in seiner Wirkung nicht an ein Segment gebunden und kann alle Segmente überspringen. Die Wirkungen können oft spontan auftreten. Vor jeder einzelnen Therapie muss eine umfassende Befundung stehen, damit anschließend mit gezielten adäquaten Techniken alle Veränderungen behoben werden können.

Voraussetzung: Basisausbildung für Massage

Kenntnisse

Der/Die AbsolventIn…

  • kennt die Geschichte und die Entwicklung der Bindegewebs- und Segmentmassage, sowie der Subcutanen Reflextherapie und der Periostbehandlung, sowie deren wichtigsten Vertreter wie Dicke, Schuh, Kohlrausch, MacKenzie, Head, Gläser, Dalicho, Quilitzsch, Häfelin und Vogle
  • versteht die Wichtigkeit des Sicht und Tastbefunde
  • kennt und versteht die grundlegende Topographie, Anatomie und Physiologie des Nervensystems, der inneren Organe und des Gewebes
  • kennt und versteht die möglichen Reaktionen während und nach einer Behandlung, und die Notwendigkeit die Therapien daraufhin abzustimmen
  • kennt die Wirkungsweise und den richtigen Einsatz aller Grifftechniken der Bindegewebs-, Periost-, Segmentmassage und der Subcutanen Reflextherapie
  • kennt und versteht die grundlegende Topographie und Pathophysiologie der Head´schen-, MacKenz´schen- und die sogenannten Bindegewebszonen nach Häfelin, Dicke, u.s.w.
  • kennt und versteht die Befunderhebung mit der Segmentsonde
  • kennt und versteht die spezifischen Behandlungsprinzipien sowie die Wichtigkeit derer für den Behandlungsaufbau
  • kennt und versteht den Behandlungsaufbau und die Behandlungsprinzipien nach Dicke, Gläser-Dalicho, Häfelin und der Periostmassage nach Vogler
  • weiß über die Wichtigkeit des zwischenmenschlich respektvollen Umgangs mit dem Patienten Bescheid
  • versteht die Grundprinzipien und Wichtigkeit der Hygiene am Arbeitsplatz
  • versteht die Wichtigkeit des Anamnesegespräches für den gesamten Behandlungsablauf
  • kennt und versteht die spezifischen Pathophysiologien der Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebs-, Segment- und Periostmassage, sowie der Subcutanen Reflextherapie und die daraus resultierenden individuellen Behandlungspläne
  • kennt die Wichtigkeit der eigenen Körperhaltung und die ökonomische Durchführung der Bindegewebs-, Segmentmassage sowie der Subcutanen Reflextherapie
  • kennt und versteht unterschiedliche Lagerungsarten mit und ohne Lagerungshilfsmittel, wie Rollen, Keile, Decken etc.
  • kennt seine Rechte und Pflichten als Therapeut und ist sich derer bewusst
  • versteht ärztliche Diagnosen und Zuweisungen
Fertigkeiten

Der/Die Absolventin…

  • beherrscht die einzelnen Grifftechniken nach Dicke und Häfelin, der Bindegewebs- und Segmentmassage, sowie der Subcutanen Reflextherapie und der Periostbehandlung nach Vogler
  • kann die Behandlungsabläufe und Prinzipien nach Dicke, Gläser-Dalicho, Häfelin und der Periostmassage nach Vogler befundorientiert am Patienten anwenden
  • kann aufgrund der Ergebnisse des Sicht und Tastbefundes den individuellen Behandlungsablauf auf den Patienten abstimmen
  • kann ein gezieltes Anamnesegespräch führen und die Behandlung darauf abstimmen
  • kann mit der Segmentsonde eine Befundung durchführen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse in den Behandlungsablauf einbauen
  • kann die Behandlung den spezifischen Behandlungsprinzipien folgend individuell aufbauen
  • kann die Grifftechniken gezielt und in jeweils richtig angepasster Reihenfolge zur jeweiligen Indikation anwenden
  • ist in der Lage, wenn nötig adäquat und richtig auf einen möglichen Zwischenfall bei spezifischen Krankheitsbildern zu reagieren
  • kann auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten eingehen
  • kann die unterschiedlichen Gewebsstrukturen am Patienten palpieren, die Erkenntnisse daraus interpretieren und daraufhin seine Behandlung abstimmen
  • kann die aufgrund der Behandlung entstandenen Reaktionen am Patienten erkennen und, wenn nötig, adäquat und richtig auf eine mögliche Überreaktion reagieren.
  • wendet die hygienisch notwendigen Maßnahmen am Arbeitsplatz an
  • hat ein respektvolles, professionelles Verhalten mit dem Patienten
  • kann den Patienten individuell im Rahmen einer Bindegewebs-, Segment- und Periostmassage, sowie der Subcutanen Reflextherapie den physiologischen und pathologischen Erfordernissen angepasst lagern und dies in die Behandlung zielgerecht einbauen
  • ist in der Lage die Therapie laut ärztlicher Diagnosen und Zuweisungen im Rahmen seiner gesetzlichen Kompetenzen selbstständig durchzuführen
  • wendet die hygienisch notwendigen Maßnahmen am Arbeitsplatz an
  • hat ein respektvolles, professionelles Verhalten mit dem Patienten
  • kann den Patienten individuell im Rahmen einer Bindegewebs-, Segment- und Periostmassage, sowie der Subcutanen Reflextherapie den physiologischen und pathologischen Erfordernissen angepasst lagern und dies in die Behandlung zielgerecht einbauen
  • ist in der Lage die Therapie laut ärztlicher Diagnosen und Zuweisungen im Rahmen seiner gesetzlichen Kompetenzen selbstständig durchzuführen
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider



Accounts

Free Trial

Projects

Storage

Domains

Termin 2018

01.10. - 12.10.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Tageskurs

Nr: 18088

Dauer: 96 UE

Termin 2019

11.02. - 22.02.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Tageskurs

Nr: 19004

Dauer: 96 UE

Termin 2019

05.04. - 05.05.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Wochenendkurs

Nr: 19019

Dauer: 96 UE

Termin 2019

29.04. - 10.05.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Tageskurs

Nr: 19047

Dauer: 96 UE



Accounts

Free Trial

Projects

Storage

Domains

Termin 2019

15.07. - 26.07.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Tageskurs

Nr: 19062

Dauer: 96 UE

Termin 2019

27.09. - 27.10.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Wochenendkurs

Nr: 19090

Dauer: 96 UE

Termin 2019

14.10. - 25.10.

Standard: € 729,-

Indigo: € 679,-

Tageskurs

Nr: 19077

Dauer: 96 UE